Monster

Unter allen Stellenbörsen und diesbezüglichen Portalen ist Monster.de (mitsamt dem aufgekauften Stellenportal Jobpilot) einer der Pioniere und weist neben anderen Marktführern die meisten Aufrufe auf.

Monster Stellenanzeige schalten

Innerhalb der Stellenbörse schalten zahlreiche Top-Arbeitgeber ihre Stellenanzeigen. Als einziges Jobportal in Deutschland offeriert Monster die mobil-optimierte Stellenschaltung.

Unternehmen können somit Jobs mobil schalten und aufgeben. Jede Stellenanzeige wird zudem kostenfrei bei ca. 100 Partnerportalen gepostet, wenn Unternehmen diese bei Monster aufgeben bzw. schalten. In der Regel ist bei Monster bzw. Jobpilot ein Refresh von Stellenanzeigen vorgesehen, so dass die jeweilige Stellenanzeige durch diesen Refresh stets mit hoher Aktualität erscheint.



Struktur und Karrierelevel der Nutzer

Den größten Anteil der Stellenschaltung bei Monster (und Jobpilot) nehmen Jobs für Berufserfahrene ein. Diese machen insgesamt rund 53 Prozent der gesamten Stellenanzeigen aus, die Arbeitgeber bei Monster aufgeben bzw. schalten.

  • Danach folgt die Stellenschaltung für Führungspositionen mit ca. 29 Prozent
  • 18 Prozent mit dem Fokus auf Manager (Abteilungsleiter)
  • 13 Prozent für Berufseinsteiger
  • 5 Prozent für Studenten

Hinsichtlich der Berufsgruppen unterteilen sich die Stellenanzeigen beispielsweise wie folgt:

  • 18 Prozent beziehen sich auf Jobs der Geschäftsleitung/Management
  • 15 Prozent auf technische Berufe (Ingenieure)
  • 15 Prozent auf den Vertrieb/Verkauf
  • 8 Prozent auf IT/Software-Entwicklung
  • 8 Prozent Rechnungswesen/Finanzen


Reichweite des Online-Stellenportals

Unter allen Stellenportalen in Deutschland befindet sich Monster mitsamt Jobpilot unter den reichweitenstärksten. Im Focus Karriereportal-Vergleich 2015 schaffte es die Jobbörse unter allen Online-Jobportalen für die schnelle Stellenschaltung gar auf Platz 1 und war damit die Top-Nennung unter allen Portalen. Unter Nutzern von Online-Portalen für Stellenanzeigen erreicht Monster eine Bekanntheit von rund 80 Prozent.

Im Monat hat das Portal rund 1,6 Millionen Aufrufe (Unique User). In der DACH-Region sind es monatlich rund 1,9 Millionen Aufrufe (Unique User).

Über einen Zeitraum von 36 Monaten weist Monster mitsamt Jobpilot ca. 435.000 aktive und suchbare Lebensläufe auf (DACH-Region: 477.800 Lebensläufe). Bei den abonnierten Job-Vorschlägen per E-Mail kommt Monster in Deutschland auf ca. 1,3 Millionen Vorschläge (DACH-Region: 1,5 Millionen Stellenanzeigen).

In einer übergreifenden Gesamtsicht erreicht die Jobbörse, bei der Unternehmen schnell Stellenanzeigen schalten und aufgeben können, jeden vierten Internetnutzer. Mit einem Refresh werden die Stellenanzeigen aktuell gehalten.

Preise der Online-Jobbörse

Die Stellenanzeige Standard kostet ab 645 Euro und ist damit im Vergleich zu weiteren Portalen auf der Basis der vielen Aufrufe relativ preiswert.
Wenn die Stellenanzeige durch das Service-Team individuell erstellt und geschaltet werden soll, dann kostet dies ab 1.045 Euro.

Wenn ein potenzieller Arbeitgeber eine von drei Design-Vorlagen wählt, dann schlägt dies mit einem Preis ab 195 Euro zu Buche. Unternehmen können ihre favorisierten Kandidaten auch direkt über eine Lebenslaufdatenbank ansprechen, wenn sie eine Stellenanzeige aufgeben. Dieses Angebot kostet ab 295 Euro.

Für eine Stellenanzeige kann je nach gebuchtem Produkt ein Refresh vorgesehen bzw. berets inkludiert sein. Der Refresh gewährleistet eine stete Aktualität des Stellenangebots. Stellenanzeigen können mit einer jeweiligen Laufzeit von 14, 30 oder 60 Tagen gebucht werden.

Interessieren Sie sich für eine günstigere Schaltung auf Monster.de?

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an.

Oder rufen Sie uns an: 030 120 643 64

-> Zu unseren aktuellen Angeboten

Weitere Jobbörsen-Profile finden Sie hier: Jobbörsen