Meine-Stadt

meinestadt ist das reichweitenstärkste Portal für lokale und regionale Informationen in Deutschland.

meinestadt Stellenanzeige schalten

Der lokale Stellenmarkt von meinestadt, etwa mit Bezug zu Chemnitz oder Bochum und vielen weiteren Städten in Deutschland, offeriert den Nutzern Stellenanzeigen und Jobangebote aus ihrer jeweiligen Stadt bzw. Gemeinde. Das Unternehmen meinestadt bietet Unternehmen, die eine Stellenanzeige aufgeben bzw. schalten, mit dem Online-Portal optimale Möglichkeiten, damit sie sich den lokalen bzw. regionalen Zielgruppen präsentieren können.



Das Produktportfolio von meinestadt wird durch vier mobile und sehr innovative Apps ergänzt, nämlich durch meinestadt.de-App, dieJob-App, die Azubi-App und die Benzinpreisvergleichs-App TANKFUCHS.

Meinestadt wurde 1996 gegründet und ist seit Oktober 2012 ein Tochterunternehmen der Axel Springer Digital Classifields. Es bietet einen Refresh für Stellenanzeigen an.

Zielgruppe und Mediadaten

Die Nutzer des lokalen bzw. regionalen Stellenmarktes, beispielsweise in Chemnitz oder Bochum, sind Job-Kandidaten mit einem hohen Bildungsniveau.

  • 31,7 Prozent besuchten eine weiterführende Schule
  • 18,7 Prozent haben Fachabitur
  • 24,9 Prozent besitzen einen Fach-/Hochschulabschluss
  • 22,5 Prozent haben einen Hauptschulabschluss oder besuchten die Volksschule.

Das Alter betreffend haben die User von meinestadt eine ausgewogene Altersstruktur – angefangen von Schülern bis hin zu Spezialisten.

  • 23 Prozent sind 40 bis 49 Jahre
  • 20,3 Prozent sind 30 bis 39 Jahre
  • 19,3 Prozent sind 20 bis 29 Jahre
  • 17,8 Prozent sind zwischen 50 und 59 Jahre alt
  • 12,9 Prozent sind 60 Jahre oder älter.

Hinsichtlich der Berufsgruppen, welche meinestadt als Stellenportal nutzen, bietet sich ein äußerst heterogenes Feld.

Die TOP 10 der Berufsgruppen, welche meinestadt als Jobbörse nutzen, gestaltet sich wie folgt:

  • 16,7 Prozent kommen aus Handel, Vertrieb und Verkauf
  • 12,8 Prozent aus Handwerk und Produktion
  • 10,5 Prozent aus dem Bürowesen
  • 8,6 Prozent üben Hilfstätigkeiten aus
  • 7,3 Prozent sind aus dem Bereich Logistik, Lager und Verkehr
  • 6,7 Prozent sind aus dem Gastgewerbe bzw. Tourismus
  • 4,8 Prozent gehören der Berufsgruppe Management an
  • 4,6 Prozent sind aus IT & Datenverarbeitung
  • 4,4 Prozent gehören dem Gesundheitswesen an
  • 3,7 Prozent stammen aus dem Rechnungswesen.

Alle diese Berufsgruppen, die mit lokalem/regionalem Bezug (wie etwa Chemnitz oder Bochum) auf Jobsuche gehen, können mit einem Refresh aktuell und mit stets aktuellem Datum über das lokale Jobportal angesprochen werden.

Kosten und Form der Stellenanzeigen

Eine Einzelanzeige bzw. Stellenanzeige Standard, die Unternehmen in Deutschland aufgeben bzw. schalten, besitzt ein Standard-Layout und kostet 399 Euro.

Eine Stellenanzeige Premium kostet als Einzelanzeige 539 Euro und es wird hier im Gegensatz zur Stellenanzeige Standard ein individuelles Logo mit Firmendesign offeriert.

Meinestadt bietet neben diesen Festpreis-Stellenanzeigen, zu denen auch die Stellenanzeigen Minijob (59 Euro) und Online-Exklusiv (199 Euro) zählen, ein Pay-per-Click-Modell an, bei dem die Stellenanzeige so lange geschaltet wird, bis das eingesetzte Budget der Unternehmen, die Stellenanzeigen schalten und aufgeben, aufgebraucht ist.

Bis auf die Stellenanzeige Minijob, welche eine Laufzeit von 7 Tagen aufweist, haben die weiteren Stellenanzeigen eine Laufzeit von 30 Tagen, wobei ein Refresh gewährleistet, dass die Einzelanzeige aktuell erscheint und damit attraktiver auf Jobsuchende wirkt.

Interessieren Sie sich für eine günstigere Schaltung auf meinestadt.de?

Fordern Sie jetzt ein unverbindliches Angebot an.

Oder rufen Sie uns an: 030 120 643 64

-> Zu unseren aktuellen Angeboten

Weitere Jobbörsen-Profile finden Sie hier: Jobbörsen