Feel GoodWer sich mit dem Thema Recruiting auseinandersetzt, kommt auch um das Thema Gehalt nicht umhin. Schließlich müssen Personalverantwortliche wissen, was sie High Potentials anbieten können. Gerade im Management Bereich ist es daher wichtig zu wissen, wie hoch das Einkommen von Führungskräften im Durchschnitt ausfällt. Eine neue Gehaltserhebung liefert Personalsuchenden hier Einblicke, welche Manager Gehälter am Markt bezahlt werden. 

 

Die Gehälter deutscher Manager sind im Aufwärtskurs. Innerhalb eines Jahres stiegen sie im Schnitt um 3,2 Prozent und liegen damit im Jahr 2016 durchschnittlich bei 122.000 Euro brutto im Jahr.  Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Personal- und Managementberatung Kienbaum zur Vergütung von Führungskräften in Deutschland. Die Erhebung basiert auf Daten von rund 11.000 Einzelpositionen aus 1.000 Unternehmen.

 

 

Manager Gehälter legen im Jahresvergleich um 3,2 Prozent zu

Die obere Führungsebene verbucht dieser zufolge mit 3,3 Prozent den höchsten Gehaltszuwachs, auf der mittleren und auf der operativen Führungsebene sind es jeweils 3,2 Prozent. Das Managementlevel einer Führungskraft und der damit verbundene Verantwortungsumfang im Unternehmen beeinflussen also die Höhe des Gehalts maßgeblich: Während Führungskräfte im mittleren Management durchschnittlich 105.000 Euro brutto im Jahr verdienen, erhalten sie auf der oberen Führungsebene mit 166.000 Euro brutto per anno rund die Hälfte mehr. Hingegen verdienen sie auf der operativen Führungsebene mit 76.000 Euro pro Jahr circa 30 Prozent weniger.

 

“Mit zunehmendem Managementlevel steigt auch die Verantwortung des einzelnen Mitarbeiters und damit dessen Vergütung. Grundsätzlich kann man also sagen: je höher eine Position in der Hierarchie angesiedelt ist, desto höher die Vergütung der Führungskraft”, fasst Hans-Carl von Hülsen zusammen, Vergütungsexperte bei Kienbaum.

 

Noch ein weiterer Faktor bestimmt die Höhe der Vergütung maßgeblich: Die Unternehmensgröße. Hier ergaben die Untersuchungen folgendes:

 

– In einem kleinen Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern werden Führungskräfte mit durchschnittlich 98.000 Euro im Jahr vergütet.

 

– Bei einem Mittelständler mit 250 bis 500 Mitarbeitern verdienen sie durchschnittlich 112.000 Euro.

 

– Ein Manager in einem großen Konzern mit mehr als 5.000 Mitarbeitern erhält  durchschnittlich 154.000 Euro Gesamtdirektvergütung und damit knapp 60 Prozent mehr als eine Führungskraft in einem kleinen Unternehmen.

 

Exklusives Webinar: Die 10 größten Fehler in Ihrer Stellenanzeige: So sichern Sie sich bis zu 325% mehr Aufrufe!

Management Gehälter: Size matters!

Für Hans-Carl von Hülsen kommt das nicht von ungefähr. Im Gegenteil gebe es gute Gründe für die massiven Gehaltsunterschiede und zählt auf: “Führungspositionen in größeren Unternehmen beinhalten komplexere Aufgaben und stellen höhere Anforderungen an die Fähigkeiten und das Engagement ihrer Mitarbeiter. Das wirkt sich auch auf das Gehalt aus”, sagt der Experte. “Andererseits tragen Führungskräfte in kleineren Unternehmen auf Grund flacherer Hierarchien häufig mehr unmittelbare Verantwortung”.

 

Auch die Region, in der ein Unternehmen angesiedelt ist, wirkt sich auf das Gehaltsgefüge von Managern aus. In Düsseldorf ist das Gehalt im Schnitt deutschlandweit am höchsten. Hier verdienen Führungskräfte etwa ein Fünftel mehr als der Durchschnitt. Es folgen Köln, München und Frankfurt am Main, wo Manager 18 beziehungsweise 17 Prozent mehr auf dem Lohnzettel stehen haben.

 

Region hat Einfluss aufs Gehalt

Der Raum Hannover liegt genau im deutschlandweiten Durchschnitt, wohingegen die Führungskräfte in der Region um Dresden, Leipzig und Halle mit etwa 17 Prozent weniger rechnen müssen. Ein Großteil der Führungskräfte in Deutschland erhält übrigens eine variable Vergütung: Während 92 Prozent der Mitarbeiter auf der oberen Führungsebene solch einen Bonus beziehen, sind es auf der mittleren Führungsebene 84 Prozent und auf der operativen Ebene noch drei Viertel.

 

Die Höhe der jahresbezogenen variablen Vergütung entspricht auf der oberen Führungsebene mit durchschnittlich 30.900 Euro rund 22 Prozent des Gesamtgehalts. Führungskräfte auf der mittleren Ebene erhalten mit 14.500 Euro einen Anteil in Höhe von 13 Prozent ihrer Gesamtdirektvergütung als Bonus. Und auf der operativen Ebene beträgt der variable Vergütungsbestandteil durchschnittlich 9.200 Euro; das entspricht elf Prozent des Gesamtgehalts.

 

Digital Recruiting DOWN

 

“In der variablen Vergütung dominieren nach wie vor kurzfristige Bestandteile. Langfristige variable Komponenten nehmen auf niedrigem Niveau zu. Den höchsten Verbreitungsgrad finden langfristige variable Vergütungskomponenten in der oberen Führungsebene großer, oft konzerngebundener Unternehmen beziehungsweise deren Tochtergesellschaften und Beteiligungen”, sagt Kienbaum-Experte Hans-Carl von Hülsen.


 

Unser Tipp: kostenloses E-Book “10 Stellenanzeigen-Tipps”

Sie wollen weitere Experten-Tipps zur Gestaltung Ihrer Recruiting-Kampagne? Dann legen wir Ihnen unser kostenloses E-Book “10 Stellenanzeigen-Tipps” ans Herz.
Laden Sie es jetzt hier herunter>>>