Der Verband Region Rhein-Neckar ist Träger der grenz­über­schreitenden Regionalplanung und des Regional­managements in der Europäischen Metropolregion Rhein-Neckar; er ist Körper­schaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Mannheim. In enger Verzahnung mit den weiteren regionalen Institutionen erarbeitet der Verband die Ziele für eine nachhaltige und zukunfts­fähige Ent­wicklung der Region und setzt diese um. Beim Verband Region Rhein-Neckar ist die Stelle des/der

Leitenden Direktors/Leitenden Direktorin (m/w/d)

als ständiger Vertreter/ständige Vertreterin des Verbands­direktors neu zu besetzen.

Aufgaben

Im Kernbereich der Verantwortung des/der Leitenden Direktors:in liegt die formelle Regional­pla­nung, d.h. die Auf­stellung, Änderung und die Verwirklichung des länderüber­greifen­den Einheitli­chen Regionalplans Rhein-Neckar. Mit Blick auf die enge inhaltliche Verknüpfung von formellen und informellen Planungen bearbeitet der/die Leitende Direktoren darüber hinaus eine Vielzahl von Projekten auch im Bereich der Regionalentwicklung.

Der/die Leitende Direktoren vertritt den Verband Region Rhein-Neckar zudem in verschiedenen regionalen, nationalen und europäischen Fach­gremien und Institutionen. Ein neuer Zuschnitt die­ser Aufgaben ist möglich.

Wir suchen

eine Persönlichkeit, die befähigt ist in der Verbands­verwaltung, die sich aus einem inter­disziplinär agieren­den Team zusam­mensetzt, eine führende Rolle zu über­nehmen. Dabei sind die unter­schiedlichen Themen­bereiche der räumlichen Planung auf Ebene der Region zu koordinieren und perspektivisch weiterzu­entwickeln.

Erwartet werden langjährige praktische Erfahrungen in verantwortungsvoller Funktion im Bereich von Raum­ordnung, Landesplanung und Regionalplanung. Es werden Einfühlungs­vermögen in die besonderen administrativen und personellen Bedingungen regio­naler Zusammenarbeit über Landesgrenzen hinweg und Initiativen zur Lösung der damit zusam­men­hängenden Probleme vorausgesetzt. Grundlage ist ein abgeschlos­senes Hochschul­studium der Fach­richtungen Raum­planung/Re­gionalplanung, Regional­entwicklung, Geografie oder ein vergleichbares Hoch­schulstudium mit Fokus auf räumliche Planungs­prozesse und -inhalte. Ein zweites Staatsexamen mit entsprechendem Tätigkeits­schwerpunkt wird begrüßt.

Wir bieten

eine verantwortungsvolle Führungsposition in einem breit­gefächertem Aufgabenfeld der aktuellen und künftigen Heraus­forderungen der Regionalplanung und -entwicklung. Dem damit verbundenem Anspruch werden entsprechende finanzielle und personelle Kapazitäten gegen­übergestellt. Das gemeinsam mit den weiteren regionalen Institutionen bezogene „Haus der Region“ im Herzen der Stadt Mannheim bietet beste Vorausset­zungen für intensive Kommunikation und ziel­orientiertes Arbeiten.

Die ausgeschriebene Position ist in Vollzeit zu besetzen. Der/die Leitende Direktoren soll von der Verbandsver­sammlung als hauptamtlicher/e Beamter:in in Besoldungsgruppe B3 (LBesG BaWü) auf Lebenszeit gewählt werden. Wenn eine Besetzung der Stelle im Beamtenverhältnis nicht möglich sein sollte, ist grundsätzlich auch eine Besetzung im Beschäf­tigten­verhältnis nach TVöD in vergleichbarer Bezahlung möglich.